Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, Landesvorsitzende der CDU Berlin |
 




   
Übersicht | Drucken
Lesetipp:
Barbara Köhler: Neufundland

Wer hat schon einmal über das Märchen von „Hase und Igel“ als ein grammatisches Abenteuer nachgedacht? Die Poetin Barbara Köhler wagt sich in ihrem Buch „Neufundland“ daran, über diesen Aspekt einmal nachzudenken. Sie schreibt: „Hase ist ja eine Einzahl, ist einer, ein ER (…). Von IGEL hingegen ist – solange ohne Artikel – nicht klar, ob Plural oder Singular (…). IGEL sind zahllos.“ 
 


Die Autorin möchte, wie in diesem Zitat bereits anklingt, über „Vokabeln fabeln“ und damit Wörtern und ihren Bedeutungen auf den Grund gehen. Dazu begibt sie sich in 24 kurzen Essays auf eine Reise an verschiedene Orte. Sie nimmt den Leser mit auf Wanderschaft von Neufundland bis nach Duisburg. An einem Friedhof hält sie kurz inne und erweckt beim Leser Erinnerungen an längst vergessene Wörter.

Köhlers Buch ist ein Sprachkunstwerk, das durch seine Vielfalt an verschiedenen Textgattungen, wie Reiseberichten, Hommagen an Schriftsteller und poetischen Reflexionen, den Leser in den Bann zieht. 
Die vielfach ausgezeichnete Autorin reiht nicht einfach nüchtern Erlebnisse und Erfahrungen aneinander, sondern dichtet sie kunstvoll aus. Ihre Sprachspiele sind charmant, witzig und regen den Leser zum Nachdenken an.

Wer Spaß an philosophischen Spielereien findet und die deutsche Sprache erkunden möchte, sollte unbedingt zu diesem Buch greifen.
   
News-Ticker



Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.23 sec. | 35099 Views