Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, Landesvorsitzende der CDU Berlin |
 




   
Übersicht | Drucken
31.07.2008

Monika Grütters trifft Teilnehmer des Parlamentarischen Patenschaftsprogramms

Am Donnerstag, 31.Juli 2008, begrüßte Monika Grütters, MdB „ihre“ beiden Hellersdorfer Stipendiaten des Parlamentarischen Patenschaftsprogramms des Deutschen Bundestages, Sebastian Schiller und Franziska Strickstrock. Während Sebastian Schiller gerade von seinem Austauschjahr in Church Point, Louisiana zurückgekehrt ist, verbringt Franziska Strickstrock ab dem 12. August 2008 ein Jahr im US - Bundesstaat Georgia.

In einem ausführlichen Gespräch mit Monika Grütters berichtete zunächst Franziska Strickstrock, die gerade ihre Ausbildung als Versicherungskauffrau beendet hat und für die Dauer ihres Aufenthaltes von ihrem Arbeitgeber freigestellt ist, über ihre Vorbereitungen auf ihr Jahr in den USA. Anders als Sebastian Schiller, der in Louisiana die High School absolviert hat, wird Franziska Strickstrock während ihres Aufenthaltes Zeit an einer Universität verbringen und ein Betriebspraktikum absolvieren. Zu diesen Themen konnte sich die Hellersdorferin bereits auf einem Vorbereitungstreffen der Austauschorganisation in Berlin informieren, und auch der E - Mail Kontakt zur Gastmutter, einer gebürtigen New Yorkerin, ist bereits hergestellt.



Sebastian Schiller, der gerade erst von seinem Auslandsjahr zurückgekehrt ist, berichtete von seinen Erlebnissen in Louisiana. Dabei hob er die vorbildliche Betreuung durch seine Gasteltern hervor und schilderte seinen Schulalltag, der gekrönt wurde durch den Abschlussball seiner High School in Church Point. Zum Schluss konnte er „seiner Nachfolgerin“ auch noch einige Tipps für deren bevorstehenden Aufenthalt in den USA geben.



Monika Grütters freute sich, dass sie zum zweiten Mal als Patin für das Programm ausgewählt wurde und so erneut eine Jugendliche aus Marzahn – Hellersdorf die Chance erhält, ein Jahr in den USA zu leben: „ Ich wünsche Franziska viele tolle Erlebnisse und gute Erfahrungen und hoffe, dass sie uns auf dem Laufenden hält. Wir brauchen junge Menschen wie Sebastian Schiller und Franziska Strickstrock, die sich für die Welt außerhalb unserer Grenzen interessieren und öffnen. Mit diesem Stipendium gilt es auch die Chance zur Völkerverständigung zu nutzen.“

Weitere Informationen zum Thema:

   
News-Ticker



Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.34 sec. | 49823 Views