Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, Landesvorsitzende der CDU Berlin |
 




   
Übersicht | Drucken
26.11.2007

Fawad Javid aus Marzahn-Hellersdorf auf dem Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestages

Der diesjährige Jugendmedienworkshop in Berlin endete am Freitag, den 26. November 2007. Rund 120 Einsendungen wurden bundesweit bei der Jugendpresse Deutschland eingereicht. Die Jury filterte genau 40 junge Menschen aus vielen Teilen Deutschlands aus, die eine ganze Woche lang hinter die Kulissen der Medienhauptstadt Deutschlands schauen durften. Das Thema des Workshops drehte sich um die Medien, den Lobbyismus und natürlich um die Politik.

"Es war eine unvergessliche Erfahrung mitten in der Politik zu sein" so Fawad Javid aus der 13. Klasse der Rudolf-Virchow-Oberschule in Marzahn. Die Teilnehmer sahen die Aspekte, die dem einen oder anderen Zuschauer verborgen bleiben. Zum einem zeigte der Medienworkshop die komplexe Funktion und den Ablauf politischer Prozesse und Entscheidungen, zum anderen trug er dazu bei, dass Vorurteile abgebaut und Meinungen gemildert wurden. Ein Highlight für die Teilnehmer des Jugendmedienworkshops war das Treffen mit einem oder einer Abgeordneten.

„Selten hat man die Möglichkeit, eine politische Persönlichkeit hautnah zu erleben wie in dem Workshop,“ freute sich Fawad Javid über die Gelegenheit. „Ich persönlich hatte die Möglichkeit, Prof. Monika Grütters (CDU/CSU) kennen zu lernen. Eine kurze, aber wertvolle Begegnung, die wohl für beide Seiten wichtig sind. Diese Erfahrung gleicht einem Meet and Great mit einem Popstar. Unvergesslich. Die ganze Veranstaltung war eine positive, in sich geschlossene, motivierende und Interesse weckende Erfahrung, die jedem jungen Medienmacher und Medienmacherin empfohlen werden sollte.“

Monika Grütters war sehr erfreut darüber, dass ein Schüler aus ihrem Wahlkreis die Initiative zu einer Bewerbung ergriffen hat und unter die ausgewählten Kandidaten kam. Aus ihrem Schreiben an den Teilnehmer: „Lieber Fawid, es war für mich sehr interessant, Dich kennen zu lernen, und ich finde, es spricht für unsere Stadt und meinen Wahlkreis, dass sie für Dich zu einer neuen Heimat geworden sind. Aufgeweckte junge Menschen wie Du werden ihren Weg überall meistern. Ich wünsche Dir eine berufliche Perspektive, wo immer Du sie anstrebst. Ein erfolgreicher Schulabschluss in Deutschland sollte dafür eine gute Grundlage sein.“

Weitere Informationen zum Thema:

   
News-Ticker



Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.29 sec. | 47523 Views