Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, Landesvorsitzende der CDU Berlin |
 




   
Übersicht | Drucken
24.01.2007
Vorbildliche Integration in Marzahn-Hellersdorf

Die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund ist in Marzahn-Hellersdorf von besonderer Bedeutung. Ungefähr 28.000 Spätaussiedler leben im Bezirk. Bei einem Besuch der Thüringen Oberschule in Marzahn und beim Migrations- sozialdienst der Caritas verschaffte sich  Monika Grütters einen Einblick in die Erfolgschancen von Integrationsprojekten.


Monika Grütters und Mechthild Küpper (FAZ) in der Thüringen Oberschule

An der Thüringen Oberschule im Norden von Marzahn lernen Schülerinnen und Schüler aus 20 Nationen gemeinsam und ohne Probleme. Monika Grütters: „Die erfolgreiche Integration im Schulalltag sollte Vorbildcharakter haben. Der Gedanken- austausch zwischen den Schulleitern und Schulen mit ähnlichen Voraussetzungen innerhalb Berlins muss von der Landes- regierung stärker genutzt werden. Die guten Erfahrungen hier könnten beispielgebend auch für andere Bezirke sein.“


Monika Grütters im Gespräch mit Schulleiter Bösel

Im Caritas- Migrationszentrum Marzahn-Hellersdorf unterhält der Verband für das Erzbistum Berlin in Kooperation mit dem Paritätischen Trägerverbund und der urban-consult gGmbH einen Migrationssozialdienst. Ebenfalls unter Trägerschaft des Caritasverbandes ist dort ein Jugendsozialdienst eröffnet worden. Ziel des Migrationssozialdienstes ist es, die Integration, Beratung und Unterstützung von Migranten im Bezirk. Monika Grütters: „Dieses kirchliche Engagement ist beispielhaft, gerade weil es sich in einem schwierigen Bezirk um Hilfe für die Menschen bemüht und bewährt. Es verdient unser aller Anerkennung.“


Monika Grütters im Kreis der Caritas-Mitarbeiter

Weitere Informationen zum Thema:
   
News-Ticker



Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.23 sec. | 48581 Views