Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, Landesvorsitzende der CDU Berlin |
 




   
Übersicht | Drucken
28.03.2013
Monika Grütters informiert sich über IGA-Planungen für Marzahn-Hellersdorf

Am Donnerstag, 28. März 2013, traf sich Monika Grütters mit Katharina Langsch, der Chefplanerin für die Internationale Gartenausstellung, die 2017 in Marzahn-Hellersdorf stattfinden wird.

Nachdem Tempelhof im September 2012 als Standort für die Gartenausstellung ausgeschieden war, bot sich Marzahn-Hellersdorf mit den bereits etablierten Gärten der Welt als alternativer Standort an. Mehr als 700.000 Besucherinnen und Besucher kamen im letzten Jahr in die Gärten der Welt, die ihr Angebot beständig ausgebaut haben. Zuletzt kam mit dem „christlichen Garten“ ein weiterer Themengarten hinzu.


Christian Gräff, Monika Grütters und Katharina Langsch (v.l.n.r.) im IGA-Planungsbüro mit Blick auf das Tempelhofer Flugfeld.

Gemeinsam mit Wirtschaftsstadtrat Christian Gräff informierte sich Monika Grütters über Ideen und Pläne für die Gartenschau in ihrem Wahlkreis.

Aus Sicht der Abgeordneten sind die Planungen dabei auf einem guten Weg: „Ich freue mich, dass die Verantwortlichen vor allem Lösungen im Sinn haben, die im Bezirk nachhaltig wirken werden. Die vorläufigen Konzepte zur Bespielung der Erweiterungsflächen der Gärten der Welt, die Integration des Kienbergs in das Konzept, die Angebote für die Verkehrsanbindung und nicht zuletzt auch die Einbeziehung zivilgesellschaftlicher Initiativen aus dem Bezirk sind allesamt schlüssig und sinnvoll.

Mit dem nun ausgelobtem internationalen Landschaftswettbewerb und den weiterhin geplanten öffentlichen Dialogangeboten für die Anwohner zeigen die IGA-Verantwortlichen auch, dass sie für Anregungen sowohl von außen als auch für Ideen, die vor Ort entstehen, offen sind. Das begrüße ich sehr.“

   
News-Ticker



Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.32 sec. | 49823 Views