Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, Landesvorsitzende der CDU Berlin |
 




   
Übersicht | Drucken
24.06.2015
Bei Bolle und HELLEUM – Monika Grütters auf Wahlkreistour

Am Mittwoch, 24. Juni 2015, war Monika Grütters erneut in Marzahn-Hellersdorf unterwegs, um auf einer ihrer traditionellen Wahlkreistouren mit dem HELLEUM und dem Kinder- und Jugendhaus Bolle zwei Einrichtungen zu besuchen, die sich der Förderung von Kindern und Jugendlichen verschrieben haben.

Zunächst besuchte die Abgeordnete das HELLEUM, das als Kinderforscherzentrum in Hellersdorf ein lebendiger Ort des forschenden Lernens ist. Der wissenschaftliche Leiter des Projekts, Prof. Dr. Hartmut Wedekind, und die Geschäftsführerin des HELLEUM, Olga Theisselmann, führten Monika Grütters durch die Einrichtung.


Prof. Dr. Wedekind erläuterte Monika Grütters die verschiedenen Stationen der Lernwerkstatt.

In Kooperation mit der Humboldt-Universität zu Berlin, der „Wilhelm und Else Heraeus- Stiftung“ sowie der Alice Salomon Hochschule Berlin betreibt das HELLEUM eine Lernwerkstatt mit flexibler Möblierung, ausreichend Platz und einer Ausstattung mit vielfältigen Medien und Experimentiermaterialien, die Kindern im Grundschulalter forschendes Lernen auf hohem Niveau und mit innovativen Methoden ermöglicht.

Das Angebot des HELLEUM richtet sich dabei nicht nur an Schülerinnen und Schüler der nahegelegenen Bildungseinrichtungen, sondern ist mit seinen offenen Nachmittagsangeboten und vielen Workshops für alle Schulen und Kitas im Bezirk ein wichtiger bildungspolitischer Anker. Der innovative Ansatz des HELLEUM wurde im Juli 2014 auch von der deutschen UNESCO Kommission anerkannt, die das Projekt im Rahmen der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)“ ausgezeichnet hat.

Anschließend besuchte Monika Grütters das Kinder- und Jugendhaus Bolle im Norden Marzahns, das von der Abgeordneten seit Jahren als Botschafterin unterstützt wird. Das Bolle-Haus ist für viele Kinder und Jugendliche aus schwierigen Verhältnissen eine wichtige Anlaufstelle. Mehr als 50 Prozent der Kinder im unmittelbaren Umfeld der Einrichtung kommen aus einem bildungsfernen Milieu, die Quote des SGB-II-Bezugs liegt bei fast 70 Prozent. Bei Bolle erwartet die jungen Menschen ein umfangreiches Angebot: Neben Mittagessen und Hausaufgabenhilfe bieten die engagierten MitarbeiterInnen auch viele pädagogisch wertvolle Freizeitaktivitäten an.

Bei ihrem neuerlichen Besuch konnte Monika Grütters dem Kinder- und Jugendhaus nun eine freudige Überraschung bereiten: Mit Unterstützung der Initiative „Mehr Zeit für Kinder“ spendete Monika Grütters der Einrichtung eine hochwertige Spielzeug – Ausstattung. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Deutschen Verbandes der Spielwarenindustrie e.V. (DVSI), Ulrich Brobeil, dessen Verband die Initiative mit Sachspenden unterstützt, übergab Monika Grütters die Spiele.


Die Spielzeugausstattung die Monika Grütters im Beisein Ulrich Brobeil (links) und Eckhard Baumann übergab, fand bei den Kindern reißenden Absatz.

„Ich freue mich, dem Kinder- und Jugendhaus Bolle mit der Vermittlung dieser Sachspende eine weitere kleine Unterstützung bieten zu können. Das HELLEUM unterstützt die Wissbegierde und die Neugier junger Menschen, während das Kinder- und Jugendhaus Bolle fördert die Herzensbildung und vermittelt unverzichtbare soziale Kompetenzen. Zusammen bilden beide Projekte ein wichtiges Netz für all‘ jene Kinder, die mit Startschwierigkeiten zu kämpfen haben und besonderer Förderung bedürfen. Ich bin dankbar für die großartige Arbeit, die beide Projekte für unseren Bezirk leisten und werde sie auch weiterhin tatkräftig unterstützen“, so Monika Grütters im Anschluss an ihren Besuch

   
News-Ticker



Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.22 sec. | 48581 Views