Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, Landesvorsitzende der CDU Berlin |
 




   
Übersicht | Drucken
18.04.2016
Monika Grütters trifft Unternehmer aus dem Wahlkreis

Am Montag, 18. April 2016 traf sich Monika Grütters zu einem gemeinsamen Frühstück mit Unternehmern aus ihrem Wahlkreis Marzahn-Hellersdorf. 20 Unternehmer aus unterschiedlichsten Branchen folgten der Einladung, die von der IHK Berlin gemeinsam mit Monika Grütters ausgesprochen worden war in die Alte Börse Marzahn.
 
Im Zentrum des Interesses stand Monika Grütters‘ Arbeit als Beauftragte für Kultur und Medien (BKM) und Mitglied der Bundesregierung. Über ihre Aufgaben und Themen informierte Monika Grütters die anwesenden Gäste ausführlich und beantwortete eine Reihe von Fragen, die sich vor allem auf Berliner Projekte der BKM bezogen, so zum Beispiel auf das im Entstehen begriffene Humboldt-Forum in der Mitte der Hauptstadt.


In gelöster Atmosphäre diskutierte Monika Grütters mit den UnternehmerInnen in der Alten Börse Marzahn.

Außerdem diskutierten die Teilnehmer im Rahmen des ungezwungenen Treffens die Aussichten der CDU für die Abgeordnetenhauswahlen im kommenden September sowie weitere stadtpolitische Fragen, u.a. die Situation in den Berliner Bürgerämtern. 
 
Zum Abschluss waren sich alle Anwesenden darin einig, dass es für die weitere Entwicklung Marzahn-Hellersdorfs wichtig ist, die öffentliche Wahrnehmung des Bezirks stärker zu beeinflussen. Oft werde Marzahn-Hellersdorf in den Medien als Symbol für großstädtische Problemlagen genutzt, ohne die tatsächliche Situation und Entwicklung im Bezirk zu berücksichtigen. Schließlich gehört Marzahn-Hellersdorf seit Jahren zu jenen Berliner Lagen, in denen die Arbeitslosigkeit unter dem Berliner Durchschnitt liegt. Der traditionell starke industrielle Kern rund um die Gewerbegebiete im Marzahner Norden hat außerdem maßgeblichen Anteil an der dynamischen Entwicklung der Hauptstadtregion. 

Monika Grütters sagte zu, diese Punkte weiterhin konsequent einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen und auch in ihren Gesprächen mit nationalen wie internationalen Multiplikatoren weiter für Marzahn-Hellersdorf zu werben.
   
News-Ticker



Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.22 sec. | 47523 Views