Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, Landesvorsitzende der CDU Berlin |
 




   
Übersicht | Drucken
28.06.2007
Ausstellungsbesuch und kulturpolitisches Gespräch mit den CDU-Verbänden Charlottenburg- Wilmersdorf und Wuhletal

Gemeinsam mit Mitgliedern der Kreisverbände Charlotten-burg/Wilmersdorf und Marzahn- Hellersdorf besuchte Monika Grütters am 28. Juni 2007 die Ausstellung der Sammlung Berggruen und stellte sich anschließenden den kulturpolitischen Fragen der Teilnehmer.



Geführt von der Kunsthistorikerin Andrea Hollmann erhielten die Teilnehmer nicht nur eine Einführung in das Leben des Mäzens Heinz Berggruen und das Werk der Stars seiner Sammlung - Picasso, Klee und Giacometti - sondern sie wurden auch über den aktuellen Ausstellungsbetrieb, den Museumsstandort Charlottenburg sowie die Herausforderungen und Perspektiven der Ausstellungshäuser der Stiftung Preußischer Kulturbesitz insgesamt informiert.



Diskussion des Abends
Nach der Situation des Museums Berggruen gefragt, teilte Andrea Hollmann mit, dass ein Drittel des Bestandes aus Platzmangel nicht gezeigt werden könne. Es fehle zudem an Räumen für öffentlichkeitswirksame Sonderausstellungen und Sponsoring-Veranstaltungen. Die Verantwortlichen hofften daher auf politische Unterstützung für eine mögliche Erweiterung des Hauses. Wie viele andere Kultureinrichtungen leide auch das Museum Berggruen unter knappen Personalmitteln. Für die Öffentlichkeit würde dies beispielsweise in unsubventionierten museumspädagogischen Angeboten spürbar. Kostenlose Führungen gerade für Kinder- und Jugendliche seien nicht möglich. Ein stärkeres Interesse der Wirtschaft, auch solche Maßnahmen zu unterstützen, wäre daher wünschenswert. Monika Grütters verwies in diesem Zusammenhang auf das Tanzprojekt der Philharmoniker, das Berliner Jugendlichen aus Problembezirken über die Bewegung einen Zugang zu konzertanter Orchestermusik ermöglicht. Finanziert wird diese Maßnahme von der Deutschen Bank.



Fazit der Begegnung
Der CDU-Verband des Bezirks Charlottenburg- Wilmersdorf will sich für eine Erweiterung der Ausstellungsräume durch die Einbeziehung des mittlerweile ungenutzten Nachbar-
gebäudes stark machen, das zuletzt das Puppentheater beheimatete. Die Kulturpolitikerin Monika Grütters bekräftigte ihren Einsatz für einen soliden Kulturetat im Bundeshaushalt und die Loslösung der Kultureinrichtungen von den Zwängen öffentlicher Haushaltswirtschaft. Eine stärkere öffentliche Wahrnehmung der Kultureinrichtungen in Marzahn- Hellersdorf ist das erklärte Ziel des CDU-Verbands Wuhletal. Den Mitgliedern aus Charlottenburg- Wilmersdorf wurde dazu eine Einladung in das Gründerzeitmuseum der Charlotte von Mahlsdorf angekündigt
   
News-Ticker



Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.23 sec. | 58030 Views