Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, Landesvorsitzende der CDU Berlin |
 




   
Übersicht | Drucken
09.09.2009
Monika Grütters stellt Großplakat und Radio-Spot vor

 

Am Mittwoch,9.September 2009, stellte Monika Grütters, MdB, gemeinsam mit Frank Henkel das neue Großplakat der CDU vor, das die verantwortungslose Bildungspolitik des rot-roten Senats thematisiert.


Monika Grütters, Bernd Krömer und Frank Henkel vor dem Plakat

Die Berliner CDU wirbt ab heute mit dem Mädchen Isabella gegen die verfehlte Bildungspolitik des rot-roten Senats. Bei dem jungen „Foto-Modell“ handelt es sich um eine zweijährige Berlinerin, deren Zukunft womöglich durch das bundesweit einmalige „Schüler-Lotto“ ausgebremst werden könnte. Das erste auffällige Großplakat wurde heute von der Spitzenkandidatin der Berliner Christdemokraten, Monika Grütters, dem Landes- und Fraktionsvorsitzenden der Berliner CDU, Frank Henkel, sowie dem Generalsekretär der Hauptstadt-CDU, Bernd Krömer, vorgestellt.
 
„Gute Bildung ist die zentrale Voraussetzung für den Einstieg in den Beruf und den Aufstieg durch Leistung.  Jeder muss die Chance haben, einen Bildungsweg zu gehen, der seinen individuellen Stärken entspricht. Dafür stehen wir als Hauptstadt-CDU. Doch statt die individuellen Stärken jedes einzelnen Kindes durch ein passendes Bildungsangebot zu fördern, will der rot-rote Senat das Losglück über die Zukunft von Kindern wie Isabella entscheiden lassen. Durch diese Reform wird Berlin im Bildungsvergleich mit den anderen Bundesländern noch weiter zurückfallen und verbaut den Jüngsten in unserer Gesellschaft die Zukunftschancen. Gemeinsam mit Schülern und Eltern protestieren wir gegen diese „Bildungslotterie“ und fordern eine verantwortungsvolle Bildungspolitik in der Hauptstadt.“, so Monika Grütters, MdB.
 
Nachdem bereits 1500 Plakate zur Einschulung präsentiert wurden, folgen nun berlinweit 65 hochkant aufgestellte Großflächen, die mit einer Nachricht an Isabella werben: „Mein kleiner Liebling, für deine Zukunft viel Erfolg beim Lernen und kein rot-rotes Schülerlotto.“
 
Gleichzeitig mit dem Plakat wurde ein Radio-Spot zum Thema „Bildungslotterie“ vorgestellt, der in der letzten Woche vor der Bundestagswahl insgesamt 121 Mal auf fünf Berliner Radio-Sendern zu hören sein wird. Sowohl Plakat als auch Radio-Spot machen deutlich, dass eine verantwortungsvolle Bildungspolitik nur mit der CDU möglich ist.

   
News-Ticker



Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.33 sec. | 59315 Views