Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, Landesvorsitzende der CDU Berlin |
 




   
Übersicht | Drucken
08.02.2010
Monika Grütters diskutiert mit CDU Mitte aktuelle Entwicklungen in der Integrationspolitik

Unterstützt vom Landes- und Fraktionsvorsitzenden der CDU Berlin, Frank Henkel, stellten seine Stellvertreterin Monika Grütters und Burkard Dregger, Mitglied des Landesvorstand der CDU Berlin, ihre integrationspolitischen Prämissen im Lichtburgforum dem CDU Kreisverband Mitte vor.

Monika Grütters und Burkard Dregger betonten in ihren Eingangsstatments, dass sie sowohl ein modernes Integrationsprogramm entwickeln wollten, gleichzeitig aber auch eventuell skeptische CDU-Mitglieder „mitgenommen“ werden sollten.
 

Monika Grütters, Frank Henkel, Moderator Florian Schwanhäußer und Burkard Dregger (v.l.n.r.)

Selbstverständliche Punkte seien dabei die Forderung nach sehr frühzeitigem deutschen Spracherwerb sowie das Anerkenntnis der im Grundgesetz niedergelegten Werte. Andererseits müssten integrationswilligen Migranten jedoch noch bessere Möglichkeiten der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben eröffnet werden.

An das Impulsreferat der beiden Politiker schloss sich eine lebhafte Diskussion an, in der unter anderem über die doppelte Staatsbürgerschaft und die Differenzierung zwischen bestimmten Mitgrantengruppen gesprochen wurde. Einig war man sich, dass pauschale Urteile über ganze Migrantengruppen einer verantwortungsbewussten Auseinandersetzung mit dem Thema nicht zuträglich sind.

Monika Grütters und Burkard Dregger zeigten sich erfreut über die wache Diskussionskultur und kündigten an, die vorgebrachten Gedanken in ihrer Arbeit am gemeinsamen integrationspolitischen Konzept der CDU Berlin zu berücksichtigen
   
News-Ticker



Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.21 sec. | 56467 Views