Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, Landesvorsitzende der CDU Berlin |
 




   
Übersicht | Drucken
06.05.2014
Offizieller Baubeginn der Barenboim-Said Akademie

Am Dienstag, 06. Mai 2014, war Monika Grütters in das ehemalige Magazin der Staatsoper Unter den Linden gekommen, um dem offiziellen Baubeginn für die Barenboim-Said Akademie beizuwohnen, die bis zum Jahr 2016 ihre Arbeit aufnehmen soll.

Dann sollen bis zu 100 junge Stipendiatinnen und Stipendiaten aus dem Nahen Osten in Berlin eine dreijährige musikalische Ausbildung erhalten und auch entsprechende Kenntnisse in geisteswissenschaftlichen Fächern werben.


Monika Grütters mit Daniel Barenboim und Michael Naumann vor dem Modell der neuen Barenboim-Said Akademie. © Jan Zappner

Monika Grütters lobte in ihrem Statement diese Idee: „Die Barenboim-Said Akademie ist ein wegweisendes kulturelles Versöhnungsprojekt, das auch als Beitrag Deutschlands für den Friedensprozess im Nahen Osten verstanden werden darf. Die Studierenden der Akademie sind Botschafter einer deutschen und europäischen Musik-Kultur auch für die Zivilgesellschaften ihrer Herkunftsländer. Sollten auch nur einige von ihnen die Musik und die Erfahrung der gelebten Gemeinschaft aus Berlin und der Welt in ihrer Heimat weitergeben, so werden sie die Idee der Barenboim-Said Akademie an ihren Bestimmungsort bringen.“

Der Umbau des ehemaligen Magazins der Staatsoper Unter den Linden soll ca. 34 Millionen Euro kosten, von denen der Bund rund 20 Millionen Euro übernimmt. Eines der Herzstücke der Akademie wird dabei der von Frank Gehry entworfene Kammermusiksaal sein, der mit 622 Plätzen nicht nur der Akademie, sondern auch anderen Konzerthöhepunkten in der Hauptstadt eine Heimstätte bieten wird
   
News-Ticker



Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.22 sec. | 57874 Views