Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, Landesvorsitzende der CDU Berlin |
 




   
Übersicht | Drucken
19.02.2015
Monika Grütters beim PEN-Zentrum

Am Donnerstag, 19. Februar 2015, sprach Monika Grütters ein Grußwort auf der Veranstaltung „Schreiben im Exil“ des deutschen PEN-Zentrums und machte sich für die Freiheit des Wortes stark: Künstlerische Freiheit muss verteidigt werden!
 
Das deutsche PEN-Zentrum hat am 19. Februar 2015 in Berlin die aktuellen Stipendiatinnen und Stipendiaten des Writers in Exile-Programms vorgestellt. Erstmalig waren alle Geförderten, die in ganz Deutschland leben und arbeiten, gemeinsam in Berlin. Die derzeitigen Stipendiaten und Stipendiatinnen des Writers-in-Exile-Programms stammen aus Tunesien, Aserbaidschan, Georgien, Kolumbien, China, Vietnam und Syrien. Sie legten in kurzen Dialogen mit deutschen Schriftstellern ihr Verhältnis zu ihren Heimatländern und ihre Exilsituation vor einem breiten Publikum dar. 


Monika Grütters sprach ein Grußwort auf der Veranstaltung "Schreiben im Exil".
 
Monika Grütters würdigte in ihrem Grußwort die Arbeit des deutschen PEN-Zentrums, vor allem aber den Mut der Schriftsteller, auch im Exil für ihre Werte einzutreten und sprach sich für die Freiheit des Wortes aus: „Wenn die Freiheit des Wortes beschnitten wird und unbequeme Künstlerinnen und Künstler verfolgt werden, dann büßt eine Gesellschaft auch ihre Humanität ein. Die Freiheit der Kunst zu schützen, ist oberster Grundsatz und vornehmste Pflicht unserer Kulturpolitik. Dazu gehört, dass wir kulturelle Unabhängigkeit auch nach außen verteidigen - in unseren politischen Beziehungen zu Ländern, in denen der Staat die Freiheit des Denkens einschränkt. Zusammen mit dem deutschen PEN-Zentrum will die Bundesregierung mit dem Writers in Exile-Programm Stipendiatinnen und Stipendiaten in Deutschland Möglichkeiten zur künstlerischen Entfaltung eröffnen, die ihnen in ihren Heimatländern verwehrt blieben.“
 
Der Bund fördert das Programm mit 370.000 Euro jährlich. Seit 1999 unterstützt die Bundesregierung Autorinnen und Autoren, die in Deutschland im politischen Exil leben. So steht Deutschland für seine historisch begründete besondere Verantwortung, bedrängten Künstlern und Intellektuellen Schutz vor Verfolgung und Unterdrückung zu gewähren, ein.
   
News-Ticker



Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.23 sec. | 59245 Views