Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, Landesvorsitzende der CDU Berlin |
 




   
Übersicht | Drucken
13.06.2015
Landesparteitag bestätigt Monika Grütters als Erste Stellvertretende Landesvorsitzende

Am Samstag, 13. Juni 2015, traf sich die CDU Berlin zum 39. Landesparteitag im Best Western Hotel Moa in Moabit. Im Zentrum des Parteitages stand die turnusgemäße Wiederwahl des Landesvorstands. Auch Monika Grütters, die den Parteitag eröffnete, stellte sich als Erste Stellvertretende Landesvorsitzende dem Votum der 302 Delegierten.


Monika Grütters eröffnete den 39. Landesparteitag der CDU Berlin. © CDU Berlin

In ihrer Eröffnungsrede begrüßte Monika Grütters nicht nur die Delegierten, sondern auch die vielen Gäste, die aus Gesellschaft, Wirtschaft und Medien den Weg zum Landesparteitag gefunden hatten. In ihren einleitenden Worten wies die Abgeordnete auf die gute Arbeit hin, die die CDU Berlin auf allen Ebenen leiste: Sowohl in den Bezirksparlamenten, als auch im Abgeordnetenhaus und im Deutschen Bundestag sind es immer wieder Mitglieder der Berliner CDU, die wichtige Impulse für eine bürgerorientierte Politik für Berlin setzen. So ist es Monika Grütters auf Bundesebene gelungen, für noch mehr Unterstützung des Bundes für Kunst und Kultur in der Hauptstadt zu sorgen. Berlin ist das beste Beispiel dafür, dass kulturelle Ideen der wirtschaftlichen Entwicklung vorausgeht. Die Kreativität der mehr als 20.000 professionellen Künstlerinnen und Künstler gibt wichtige Impulse für die inzwischen sehr lebendige Berliner Start-Up-Szene. Dass der Bund sein Engagement hier noch einmal verstärke und neben den jährlich mehr als 400 Millionen Euro noch zusätzliche Großprojekte wie das Humboldt-Forum oder das Museum der Moderne fördere, sei als Anerkennung für die Bedeutung der Hauptstadt als Deutschlands Schaufenster zur Welt zu verstehen, so Monika Grütters.


Monika Grütters und die Delegierten ihres Kreisverbandes Wuhletal auf dem 39. Landesparteitag.

Besonders herzlich begrüßte der Parteitag mit Volker Kauder den Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, der es sich nicht nehmen ließ, den Delegierten in einem Grußwort eine pointierten Überblick der größten Herausforderungen der Bundespolitik zu geben. Im Anschluss daran warb Frank Henkel mit einer überzeugenden Rede erneut um das Vertrauen der Delegierten für seine Wiederwahl als Landesvorsitzender der CDU Berlin. Dabei verwies er auf die Erfolge, die die CDU Berlin in der Zeit ihrer Regierungsbeteiligung bereits erringen konnte: Der Personalabbau im öffentlichen Dienst konnte erfolgreich gestoppt werden. Inzwischen stellt Berlin insbesondere bei den bürgernahen Diensten wieder Personal ein. In den Bürgerämtern, aber auch bei Feuerwehr und Polizei steigt die Zahl der Beamten kontinuierlich. Gleichzeitig hat die CDU auch dafür gesorgt, dass die Gehälter überdurchschnittlich stark steigen. In 10 Jahren hatte die rot-rote Landesregierung die Besoldung bei Polizei und Feuerwehr weit unter den Bundesdurchschnitt abgesenkt. Mit Frank Henkel als Innensenator hat die CDU Berlin nun für eine Trendumkehr gesorgt, weil gerade Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich in den Dienst der Gesellschaft stellen, eine angemessene und faire Entlohnung ihres Engagements verdienen.

Diese erfolgreiche Politik honorierten die Delegierten mit einem guten Ergebnis für Frank Henkel und Monika Grütters. Mehr als 90 Prozent der Delegierten sprachen Frank Henkel ihr Vertrauen aus und wählten ihn erneut für zwei Jahre zum Landesvorsitzenden. Auch Monika Grütters‘ entschlossenes Engagement auf der Bundesebene für Berlin und seine Kultur wurde von den Delegierten mit einem hervorragenden Ergebnis belohnt: Mit 90,2 Prozent der Stimmen wurde sie erneut zur Ersten Stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt. Als weitere Mitglieder des Landesvorstandes wurden außerdem Frank Steffel, Thomas Heilmann, Andreas Statzkowski sowie Schatzmeister Burkard Dregger gewählt
   
News-Ticker



Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.21 sec. | 57164 Views