Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, Landesvorsitzende der CDU Berlin |
 




   
Übersicht | Drucken
25.03.2016
Monika Grütters im Künstlergespräch mit Christopher Thomas in der St.-Matthäus-Kirche im Berliner Kulturforum

Im Anschluss an den Karfreitagsgottesdienst am 25. März 2016 führten Monika Grütters und der Münchner Fotograf Christopher Thomas gemeinsam durch dessen Ausstellung „PASSION“, die seit Aschermittwoch in der Kirche St.-Matthäus im Berliner Kulturforum zu sehen war.
 
Nach einer kurzen Begrüßung durch Pfarrer Christhard Neubert entspann sich ein Dialog über den Zyklus aus 56 altmeisterlich anmutenden Porträts, die Christopher Thomas (Jahrgang 1961) anlässlich der Oberammergauer Passionsspiele während der Bühnenproben 2010 fotografierte. Die Stiftung St. Matthäus präsentierte eine 13-teilige Auswahl aus diesem Zyklus. Dargestellt werden nicht Spielszenen und Massenauftritte, sondern einzelne Protagonisten, deren Antlitz und individuelle Gestalt: Sängerinnen aus dem Chor, Händler, Soldaten, einige der Jünger, Maria, Jesus. „Durch die Hingabe an einzelne Personen ist das Wesentliche erfasst und festgehalten. Das Hervorheben der menschlichen Gefühlswelt wird zusätzlich betont durch das reduzierte Farbspektrum, das sich in warmen, fein modulierten Grau-, Schwarz- und Brauntönen vor gedämpftem dunklem Hintergrund manifestiert.“, erläuterte Monika Grütters.


Monika Grütters mit Christopher Thomas in dessen Ausstellung „PASSION“ © Foto Leo Seidel
 
Im Fokus des Zyklus‘ stand die Erinnerung an die biblischen Erzählungen vom Einzug Jesu in Jerusalem, über die Ereignisse im Garten von Gethsemane, bis zu seiner Kreuzigung auf Golgatha. Die Fotoauswahl endet mit dem Motiv des leeren Kreuzes, ein Verweis auf das Ostergeschehen und den Zuspruch am Ostermorgen „Er ist auferstanden.“
 
Christopher Thomas ist Absolvent der Bayerischen Lehranstalt für Fotografie und arbeitet weltweit als Werbefotograf. Internationale Auszeichnungen erhielt er für seine Fotoreportagen im Auftrag von Geo, Stern, Süddeutsche Zeitung Magazin, Merian und anderen Zeitschriften sowie für seine Werbekampagnen. Seit 15 Jahren ist er auch künstlerisch tätig.
 
Neben den Fotografien von Christopher Thomas war auch die Arbeit “Das endlose Kreuz” des Bildhauers Fritz Cremer (1906-93) als Altarkreuz in der Apsis der St. Matthäus-Kirche zu sehen. Seine Präsentation endete ebenfalls am Karfreitag.
 
   
News-Ticker



Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.21 sec. | 59315 Views