Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, Landesvorsitzende der CDU Berlin |
 




   
Übersicht | Drucken
08.06.2016
Monika Grütters eröffnet den traditionellen Kultursalon der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Am Mittwoch, 08. Juni 2016, eröffnete Monika Grütters den Kultursalon der CDU/CSU-Bundestagsfraktion unter der Reichstagskuppel auf der Fraktionsebene. Mehr als 1400 Gäste waren gekommen, um aktuelle Entwicklungen der Kulturpolitik mit hochrangigen Politikern, Künstlern und Protagonisten der Kulturszene zu diskutieren.
 
Mit ihrem Beginn des Abends stellte Monika Grütters fest, dass ein solch überwältigender Andrang wahrlich nicht bei allen Kongressen der Bundestagsfraktion zu beobachten sei - ein gutes Zeichen also dafür, dass die Bedeutung der Kulturpolitik in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen sei. Kunst und Kultur seien auch auf Bundesebene als eigenständige und bedeutsame politische Handlungsfelder inzwischen anerkannt, wichtig und gut sei es, sich entsprechend regelmäßig auszutauschen.


Monika Grütters (2.v.r.) beim offiziellen Gruppenbild des Kultursalons der Bundestagsfraktion.

Auf den vier Podien des Kultursalons diskutierten die Gäste anschließend unter anderem die Frage, auf welche Weise die Kultur im Inneren als gesellschaftliche Vermittlungsinstanz wirken und gleichzeitig als Motor gesellschaftlicher Entwicklungen fungieren kann. Ein zweites Panel befasste sich mit der Wirkung, die von einer engagierten Kunst - und Kulturpolitik nach Außen ausgehen kann. In einem dritten Panel wurde dann deutlich, dass Kulturpolitik nicht im luftleeren Raum gemacht wird, sondern kaum ein anderes Politikfeld mehr Querschnittsaufgaben kennt und viertens wurde schließlich am Beispiel der Filmförderung deutlich, wie vielfältig die Kulturförderung des Bundes bereits in einer einzigen, wenn auch bedeutsamen Sparte wie dem Film sein kann.
   
News-Ticker



Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.23 sec. | 57164 Views