Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, Landesvorsitzende der CDU Berlin |
 




   
Übersicht | Drucken
23.06.2016
Gespräch mit der Vereinigung ehemaliger Mitglieder des Bundestages und des Europäischen Parlaments
 
Am Donnerstag, 23. Juni 2016, traf sich Monika Grütters mit der Vereinigung ehemaliger Mitglieder des Bundestages und des Europäischen Parlaments (VEMDB) sowie den Präsidentinnen und Präsidenten der Ehemaligenvereinigungen der deutschen Landtage, um sich über aktuelle Entwicklungen der Kulturpolitik auszutauschen.
 
Gut 30 Gäste waren der Einladung  gefolgt, um mit Monika Grütters im repräsentativen Ecksaal im sechsten Stock des Jakob-Kaiser-Hauses zu diskutieren.

Monika Grütters mit dem Vorsitzenden der VEMBD Peter Paziorek (rechts) und Geschäftsführerin Rita Pawelski. © VEMDB

In ihrem Impulsreferat ging Monika Grütters auf die vielfältigen föderalen Verknüpfungen ein, die die Kulturpolitik in Deutschland auszeichnen. Es sei daher angebracht, von einem regelrechten Kulturföderalismus zu sprechen, bei dem die Interessen und individuellen Besonderheiten von der Bundes- über die Länderebene bis hin zu den Kommunen entsprechend Berücksichtigung finden müsste. Diesen Ausgleich zu finden und gleichzeitig immer wieder gestaltende Impulse zu setzen, sei die große Herausforderung, die die Kulturpolitik zu einem der spannendsten Politikfelder in Deutschland mache, so Monika Grütters.
   
News-Ticker



Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.22 sec. | 55663 Views