Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, Landesvorsitzende der CDU Berlin |
 




   
Übersicht | Drucken
15.03.2017
Zum Geburtstag ein Großstadtkongress: Eberhard Diepgen wird 75

Am Mittwoch, 15. März 2017, hatte die CDU Berlin zu ihrem Großstadtkongress eingeladen. Anlass dafür war der 75. Geburtstag Eberhard Diepgens, der noch immer der am längsten amtierende Regierende Bürgermeister Berlins ist.
 
In ihrer Begrüßung verwies Monika Grütters darauf, dass Metropolen inspirieren und ihre Vielfalt anziehend gerade auf junge Menschen wirkt. Gleichzeitig bestehe in der Großstadt aber auch die Gefahr der Vereinzelung und Anonymität, in der sich niemand mehr verantwortlich für das fühle, was um einen herum passiert.

Daraus erwachse bei vielen Menschen ein Bedürfnis nach Zugehörigkeit und nach Zusammenhalt. Hier könne die CDU als die bürgerliche Kraft der Stadt anknüpfen. Die CDU stehe für Verbindlichkeit in Freiheit und Vielfalt. „Das ist der Gestaltungsanspruch, den wir der linken Bevormundung gerade hier in Berlin selbstbewusst entgegen setzen können“, so Monika Grütters.


Die ProtagonistInnen des Großstadtkongress'.

In der anschließenden Podiumsdiskussion, die mit Eberhard Diepgen, Petra Roth, Ole von Beust und Mario Czaja hochkarätig besetzt war, wurde anschließend diskutiert, wie die CDU diese Haltung in konkreter Politik den Bürgerinnen und Bürger näher bringen und sie so wieder von der CDU überzeugen kann.

Kai Wegner fasst als Großstadtbeauftragter der Bundestagsfraktion die Ergebnisse abschließend zusammen und bettete sie in den bisherigen Rahmen der Großstadtpolitik der CDU ein.
   
News-Ticker



Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.32 sec. | 58729 Views