Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, Landesvorsitzende der CDU Berlin |
 




   
Übersicht | Drucken
Besuchergruppe 07.09.2009
Monika Grütters empfängt politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger im Deutschen Bundestag

Am Dienstag, 7. September 2009, konnte Monika Grütters eine Gruppe politisch Interessierter im Rahmen einer BPA-Fahrt im Deutschen Bundestag begrüßen. Neben Bürgerinnen und Bürgern aus den Wahlkreisstadtteilen Biesdorf, Mahlsdorf und Marzahn nahm auch eine Gruppe Auszubildender aus Neukölln an der Fahrt teil.

Gleich zum Auftakt der Informationsfahrt bestand für die Gruppe die Möglichkeit, mit der Bundestagsabgeordneten Monika Grütters zu einem Gespräch zusammenzutreffen. Im Paul – Löbe – Haus des Deutschen Bundestages berichtete Monika Grütters nicht nur über ihre Aufgaben als Bundestagsabgeordnete, sondern diskutierte auch aktuelle Wahlkampfthemen mit den Besuchern.



Im Zentrum des Interesses stand dabei der Afghanistaneinsatz der Bundeswehr. Monika Grütters machte deutlich, dass das Engagement der Bundeswehr in Afghanistan durch die Vereinten Nationen völkerrechtlich legitimiert sei und die Soldaten sich als ziviler Aufbauhelfer verstehen, die der afghanischen Bevölkerung wieder ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen. Vor dem Hintergrund der verantwortungslosen Bildungspolitik des Berliner Senates interessierten sich die Besucher auch für bildungspolitische Positionen der Bundestagsabgeordneten. Monika Grütters konnte dabei darauf verweisen, dass der Bund mit seinem Engagement zukünftig mehr als 90.000 neue Studienplätze zur Verfügung stellen wird. Die Abgeordnete machte aber auch deutlich, dass Bildungsfragen auch in der kommenden Legislaturperiode eine überragende Bedeutung zukomme, um Deutschland zukunftssicher zu machen.



Im Anschluss an die Diskussion mit der Abgeordneten stand für die Besucher dann noch ein Informationsgespräch im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz auf dem Programm. Hieran schloss sich eine Besichtigung der Konrad-Adenauer-Stiftung an.  Nach einer Stadtrundfahrt durch das Regierungsviertel der Bundeshauptstadt ließ die Gruppe den Abend bei einem gemeinsamen Abendessen im Restaurant Cum Laude ausklingen
   
News-Ticker



Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.23 sec. | 34624 Views