Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, Landesvorsitzende der CDU Berlin |
 




   
Übersicht | Drucken
Besuchergruppe 07.09.2010
Bürger aus dem Wahlkreis Marzahn Hellersdorf treffen Monika Grütters

Am Dienstag, 07. September 2010, lud die CDU – Bundestagsabgeordnete Monika Grütters Bürgerinnen und Bürger sowie Schülerinnen und Schüler aus ihrem Wahlkreis Marzahn – Hellersdorf zu einer Informationsfahrt durch das politische Berlin ein.

 

Zu Beginn der Fahrt stand für die knapp 30 politisch interessierten Bürgerinnen und Bürger und Schülerinnen und Schüler ein Treffen mit der Vorsitzenden des Ausschusses für Kultur und Medien im Deutschen Bundestag, Prof. Monika Grütters auf dem Programm.

Eine Stunde nahm sich Monika Grütters Zeit, von ihrer Arbeit als Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Medien zu berichten und aktuelle kulturpolitische Themen, vor allem in der Bundeshauptstadt mit den Anwesenden zu diskutieren. Dabei hob sie besonders hervor, dass der Umgang mit der Erinnerung an zwei Diktaturen auf deutschem Boden und die Förderung klassischer und zeitgenössischer Kunst Vorbildcharakter für andere Nationen habe.n Deutschland werde als Kulturnation wahrgenommen, die Platz für jede Art von Kunst biete. Damit sich die Berliner selbst davon überzeugen können, bot Monika Grütters der Gruppe gleich an, einen Besuch der Aufführung „Die Entführung aus dem Serail“ in der Komischen Oper zu organisieren.

In der Diskussion war die aktuelle Situation des Schlossbaus ein Thema, zu dem Monika Grütters gerne nach den Meinungen der Besucher fragte. Vor allem auch den Schülerinnen und Schülern lag die Bildungspolitik am Herzen. Ihre Fragen galten dem Bafög und der Förderung von Jugendeinrichtungen. Monika Grütters lobte hier noch einmal das Kultur – und Bildungssystem der Bundesrepublik, das wesentlich weniger auf Drittmittel angewiesen sei als das viele anderer Länder.

Nach dem Gespräch mit Monika Grütters besichtigte die Gruppe die Reichstagskuppel und setzte anschließend ihre politische Informationsfahrt mit einem Besuch des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fort. Den Abschluss der Fahrt bildete ein Besuch im Jüdischen Museum mit anschließendem Abendessen.

   
News-Ticker



Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.23 sec. | 33873 Views