Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, Landesvorsitzende der CDU Berlin |
 




   
Übersicht | Drucken
Besuchergruppe 18.05.2011
Monika Grütters begrüßt Freundeskreis der New Yorker Philharmoniker im Deutschen Bundestag

Am Mittwoch, 18. Mai 2011, begrüßte Prof. Monika Grütters, MdB, den Freundeskreis der „New York Philharmonic“ im Bundestag.  Die kunstbegeisterten Unterstützer der New Yorker Philharmoniker machten bei ihrer Reise durch Deutschland auch Halt am Reichstag, wo sie auf Initiative von Monika Grütters eine Kunstführung durch das Reichstagsgebäude erhielten. Geführt wurde die Gruppe dabei neben Monika Grütters auch durch den Leiter der Kunstsammlung des Deutschen Bundestages, Dr. Andreas Kaernbach.


Monika Grütters im Gespräch mit einem Mitglied des Freundeskreises vor dem "Archiv der Abgeordneten".

Gemeinsam mit Dr. Kaernbach erläuterte Monika Grütters der Gruppe die verschiedenen Gemälde, Skulpturen undkünstlerischen Installationen im Reichstagsgebäude. Besonderer Ausdruck des großen Engagements des Bundestages in der Kunst ist der Kunst-Raum im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, in dem regelmäßig Ausstellungen namhafter Künstlerinnen und Künstler gezeigt werden, die auch der Öffentlichkeit zugänglich sind.

Einen starken Eindruck hinterließ bei den Besuchern dabei vor allem der Andachtsraum, für dessen  Gestaltung Günther Uecker beauftragt wurde.  Als Rückzugsraum eingerichtet, ermöglicht er den Abgeordneten, im Stress des politischen Alltags auch für Momente der Besinnung zu sorgen.
Insgesamt sieben Tafeln hat Günther Uecker in seinem eigenen Stil gestaltet. Nägeln, Sand, Steine und Asche prägen die an die Wand gelehnten Tafeln. Eine an der Stirnwand installierte Tafel lässt durch die Nagelform ein Kreuz erahnen. Das indirekte Licht bewirkt Assoziationen mit einer frühmittelalterlichen Krypta.

Im Anschluss an die Führung begleitete Monika Grütters die Gruppe noch auf die Kuppel des Reichstags, wo die Besucher im Dachgartenrestaurant die Eindrücke der Führung noch einmal in Ruhe auf sich wirken lassen konnten
   
News-Ticker



Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.21 sec. | 32960 Views