Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, Landesvorsitzende der CDU Berlin |
 




   
News
31.03.2017, 13:01 Uhr | Reden Übersicht | Drucken
Monika Grütters erneut Spitzenkandidatin der CDU Berlin für die Bundestagswahl


4. Erfolge der CDU auf Bundesebene
All diese Beispiele zeigen: Wir haben die besseren Ideen! Wir haben die überzeugenderen Lösungen! Hinzu kommt: Wir haben beeindruckende Erfolge auf Bundesebene vorzuweisen. Deutschland geht es so gut wie nie zuvor - und nie zuvor ging es der Mehrheit der Deutschen so gut wie heute. 

• Die CDU steht für einen boomenden Arbeitsmarkt: Die Arbeitslosigkeit ist auf dem niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung.

• Die CDU steht für steigenden Wohlstand: Breite Bevölkerungsgruppen profitieren dank der guten wirtschaftlichen Entwicklung von steigenden Löhnen und steigenden Renten.

• Die CDU steht für die steuerliche Entlastung insbesondere von Familien: Kindergeld und Kinderfreibeträge wurden angehoben, die Steuertarife an die Inflation angepasst. Arbeitnehmer und Eltern wurden um fünf Milliarden entlastet.

• Die CDU steht für eine gute Zukunft für junge Leute: Kein Land in Europa bietet der Jugend bessere Chancen. Die Zahl der Jugendlichen ohne Arbeits- oder Ausbildungsplatz ist so niedrig wie nirgendwo sonst in Europa und der Welt!

• Die CDU steht für solide Staatsfinanzen und eine seriöse Haushaltsplanung: Null Euro neue Schulden in dieser Legislaturperiode, stattdessen Überschüsse - 7,7 Milliarden allein 2016. Das schafft nur Schäuble! Und das schafft politischen Gestaltungsspielraum.

• Die CDU steht für innere Sicherheit: Wir stärken Bundespolizei, Bundeswehr und Sicherheitsbehörden - fast vier Milliarden Euro fließen in zusätzliches Personal und bessere Ausrüstung.

• Die CDU steht für faire Härte - auch gegenüber Einwanderern. Wir haben 2016 umfangreiche Gesetzespakete zur Flüchtlings- und Asylpolitik verabschiedetet, die den Zuzug begrenzen, Abschiebungen erleichtern und vor allem Fluchtursachen bekämpfen. Denn falsch verstandene Großzügigkeit schadet dem gesellschaftlichen Frieden und Zusammenhalt!

All das, meine Damen und Herren, stünde auf dem Spiel, sollte die SPD im September stärkste Kraft werden - und Martin Schulz Kanzler einer rot-rot-grünen Koalition im Bund.

Wir Berliner Christdemokraten sehen in Berlin, für die ganze Republik warnend, was diese Koalition bedeutet:
wie diese Koalition ideologisch aufrüstet,
wie diese Koalition die Stadt zur Klassenkampfarena macht,
wie diese Koalition das Land herunter wirtschaftet,
wie diese Koalition die Zukunft verspielt,
wie diese Koalition ihre eigene Klientel bedient,
wie diese Koalition den gesellschaftlichen Zusammenhalt aufs Spiel setzt.


Seite: 12345

   
News-Ticker



Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.23 sec. | 113222 Views